WATCHMARKETEER

Der deutsche Marketing-Blog für Luxusuhren

Posts tagged marktanalyse

Trends

Negativtrend der Exportzahlen von Schweizer Uhren hält weiter an

Die weltweiten Exportzahlen der Schweizer Uhren haben in allen Preissegmenten an Boden verloren, jedoch nicht im gleichen Ausmaß. In den letzten Monaten ist deutlich geworden, dass die Preiskategorie 500-3.000 CHF am wenigsten vom allgemeinen Abwärtstrend betroffen ist. Ein signifikanter Rückgang konnte dafür im Preissegment 200-500 CHF festgestellt werden und ebenfalls im zweistelligen Bereich sind die Exporte von Zeitmessern im Wert von über 3.000 CHF zurückgegangen.

Update

Hong Kong und die Vereinigten Staaten müssen weiterhin rückläufige Exportzahlen verbuchen. Aber auch in Europa, das sonst eine stabile wirtschaftliche Lage repräsentiert, hat sich die Situation in den letzten Monaten verschlechtert. Im Mai mussten Italien, Frankreich und Deutschland starke Rückgänge protokollieren. Nur das Vereinigte Königreich konnte durch einen hohen Anstieg der Exporte von hochwertigen Produkten im Uhrenbereich dem Abwärtstrend entgegen wirken.

Hier geht es zu den vollständigen (englischsprachigen) Statistiken der FHS

Trends

Die neuesten Exportzahlen der Schweizer Uhren

Die monatlich veröffentlichten Exportzahlen des Verbandes der Schweizerischen Uhrenindustrie FH sind für das erste Quartal 2016 erschienen. Allgemein muss im März 2016 ein Rückgang von 16,1 % der Exportzahlen, im Vergleich zum Vorjahr, festgestellt werden. Damit sind es die niedrigsten März Zahlen seit 2011.

FHS Zahlen 1

Die Zahlen in der Graphik sind von Januar 2016 bis März 2016 zusammengefasst und mit den Vorjahreszahlen der gleichen Monate verglichen. In diesem direkten Vergleich lässt sich eine negative Entwicklung bei den zwei größten Exportländern Hong Kong (-31,6 %) und der USA (-15,4 %) erkennen. Im Gegensatz dazu ist aber eine leichte Steigerung der Exportzahlen bei den ebenfalls sehr wichtigen Ländern Japan (+14,4 %) und Deutschland (+5,6 %) zu sehen. Diese Zahlen bestätigen eine konstante Verbesserung der Branchensituation innerhalb dieser Länder. Laut der Gesamtanalyse kann in Europa besonders in Italien, Spanien und Österreich eine optimistische prozentuale Steigerung der Exporte von Schweizer Uhren für den Monat März verzeichnet werden.

Hier geht es zu den vollständigen (englischsprachigen) Statistiken der FHS

Trends

Leichter Rückgang der Adblocker-Rate

Adblocker

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) hat nach dem ersten Quartal 2016 die neuste Messung zu Adblocker veröffentlicht. Demnach wurde die Auslieferung von Online-Werbung auf durchschnittlich 20,09 Prozent der Page Impressions verhindert.

Die zunehmenden Aufklärungsaktivitäten des OVK und dem BVDW spiegeln sich laut OVK-Sprecher, Oliver von Wersch, in der leicht rückläufigen Adblocker-Rate wieder. Dadurch wird bei den Nutzern zunehmend das Bewusstsein geschaffen, dass sich kostenlose Inhalte und Services im Internet zu aller erst durch Werbung refinanzieren.

Die Ermittlung der Zahlen erfolgt durch zwei Drittel der OVK-Mitgliedshäuser, die kontinuierlich und unabhängig den Anteil der geblockten Online-Werbung auf ihren Angeboten untersuchen und diese dem BVDW melden.

Hier geht es zum vollständigen Artikel